Prescious' Preciosas
 



Prescious' Preciosas
  Startseite
    Life
    Mode
    Musik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 



http://myblog.de/frisches

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Glück

Ich möchte mal wieer glücklich sein...
Und zwar glücklich nicht gemeint als fröhlich, sonder als rundum glücklich.
Glück allumfassend empfinden, nicht nur dieses 'Ach, das ist ja mal ein glücklicher Moment...'. (Selbst die sind ja selten.), sondern richtig glücklich. Das alles drumherum stimmt.
Aber genau bei dem Satz tut sich schon ein Problem auf, denn äußere Einflüsse, bestimmen ja unser Glücksempfinden und selbst wenn wir versuchen, alles für unser Glück zu tun, so können wir doch nicht andere Menschen beeinflußen, die auf unser Glück wissend oder unwissend einwirken können.
Kann man also wirklich glücklich sein? Oder kann man nur als Kind glücklich sein, als man die Außenwelt ausschalten und sich im Leben verlieren konnte?
Müssen wir ab einem gewissen Alter, ab dem wir selbst Verantwortung übernehmen, diese Fähigkeit neu erlernen oder geht sie uns etwa einfach verloren?
16.5.07 23:20


Werbung


Auf dem Weg nach Hause

Tja, liebe Leute, da ist es auch schon wieder soweit und wir wissen fest, wann wir wieder in Deutschland landen werden.
Konnte hier auf der Seite leider nciht soviel ueber Neuseeland und Australien berichten, wie ich es gerne getan haette, was hauptsaechlich daran liegt, dass man meistens nicht die Zeit hatte, laenger im Internet zu bleiben und sich Gedanken ueber die Reise zumachen. Werde aber, wenn ich den Komfort einer Flatrate geniesse mal rueckblickend etwas schreiben.

Im MOment ist es in AUstralien echt wie richtiger Urlaub. Bei ueber 30 Grad und Strand, faellt es einem schwer sich Deutschland bei -10 Grad vorzustellen und vor allen Dingen, dass man selbst shcon bald wieder dort weilen soll.
Hauptsaechlich sind die Gedanken an zuhause aber Gedanken der Vorfreude und des Planens, was man alles unternehmen will und wen man alles sehen will.

Kann jetzt shcon versprechen, dass sich von meiner Einstellung her einiges geaendert hat und das man in naechster Zeit mit mir rechnen muss. :-) Ich bin nicht mehr ganz das ungezogene Blag, dem alles am Arsch vorbeigeht!

Freue mich bald wieder zuhause zu sein und alle wiederzusehen, aber noch geniesse ich Australien.

Alina
27.1.07 03:25


Hier in Neusseland

Hey, an alle Nicht-Kiwis!

Sitze hier grad mal wieder am PC im Base Backpackers Hostel in Auckland mit ner halben Std kostenlosen Internet von der Work&Travel Company.

Auckland ist eine wudnerschoene Stadt in der Mitte der Nordinsel. Downtown ist sehr modern, wohingegen die Outskirts sich 40 km ins Umland erstrecken und nur aus Einfamilienhausern bestehen. :-) Wenn man nachts in die Stadt reinfaehrt sieht die Skyline mit dem Skytower einfach umwerfend aus. Vor allem, weil die Luft hier so klar ist, dass wirklich alle Silhouetten total scharf sind und man unheimlich weit sehen kann, auch nachts.
Ansonsten waren Kahti und ich schon im Norden Aucklands und sogar schon am noerdlichsten Punkt New Zealands, Cape Reinga.

Die Anfangszeit war und ist immernoch hart. Ich hab unheimlich Heimweh, vor allem, weil hier wirklich alles von uns gemacht werden muss und uns das doch amnchmal etwas ueber den Kopf waechst. Aber natuerlich vermisse ich acuh einfach meine Mama und Alex und meine Freunde. Hab schon einige traenen vergossen. :-(
Aber Frischie und Steffi sind fuer mich da, genauso wie ich fuer sie da bin und wir uns gegenseitig unterstuetzen. Es hat bis jetzt ncoh keinen richtigen Streit gegeben. Und ich hoffe einfach, dass das ncoh ein bisschen so bleibt.
Morgen reisen wir in den Sueden und gucken uns dortmal nach Arbeit um, da wir in der Umgebung von Auckland nciht fuendig geworden sind.
Dafuer haben wir shcon jede Menge nette Leute hier unten kennengelernt und waren sogar auf einer richtig privaten Kiwi-Geburtstagsparty. Da gab's mal richtig geile Snacks...Mjammm. Und geile Musik...und ueberhaupt war das total nett von Ben, dass er uns mit dahin genommen hat.
Heute abend wird nochmal ne runde gechillt...:-) Bissel lesen, etc.

Hab euch alle unheimlichlibe, vermiss euch total...hoffe, dass ich bald wieder zurueck bin und trotzdem Neuseeland kennengelernt habe auf der grossen Tour.

Kisses...Alina
23.7.06 11:32


Letzte Worte

Sooo...Reisegruppe.

Morgen Mittag geht's los. 19.45 Uhr hebt der Flieger ab. Jetzt heißt es Abschied nehmen von einer Menge von Leuten, die mich die letzten 19 Jahre auf Schritt und Tritt begleitet haben. Von meinen Freunden fällt mir der Abschied bsonders schwer, vor allem da mir einige von euch in den latzten paar Monaten besonders ans Herz gewachsen sind.

Ich hab euch alle unheimlich lieb und vermiss euch ganz doll. Aber ich freue mich auch auf all das, was Steffi, Frisch und ich in Neuseeland erleben werden.

Bis spätestens in einem Jahr,

(mit einem lachenden und einem weinenden Auge)

eure
Lini, Alli, Frisches, Lina- Stina, Else, Rosine, Babyvögelein, Kotzbrocken, Kleines, Süße...
10.7.06 22:12


Puh...

langsam werd ich nervös...beziehungsweise apathisch...da nervös sein bei dem Wetter zuviel Schweiß erzeugt.

Oh, Gott...morgen in einer Woche. Hilfe! Ich muss immernoch so viel erledigen und hab noch nicht einmal darüber nachgedacht, was ich überhaupt mitnehmen will.
O- Ton Mutter: "Ja und dann packst du zwei Jeans ein, eine ziehste an..."

3 (in einem Wort: "DREI") Jeans für ein Jahr!!!??? Da muss man haushalten können und hoffen, dass man englische Waschmaschinen bedient bekommt. PANIK.

Morgen geh ich Geld umtauschen und ein aufblasbares Nackenkissen für den Flug kaufen, damit ich wenigstens nciht den hals verrenke, während ich versuche zu schlafen. Meine linke Arschbacke wird schon beim Gedanken an 2* mind. 12 Std. Flug taub. (Mh, eine denkende Arschbacke...immerhin, das ist mehr als viele andere vorweisen können.)

Desweiteren tingel ich im Moment durch die Gegend, um Verwandte und Bekannte zu verabschieden..kein Tag ohne Abschied. Das geht an die Substanz, die eh schon von zunehmender Frustration unterspült ist. (Letzte Woche sage und schreibe drei Heulattacken.)

Da hilft es auch nicht, dass die deutsche Nationalelf im Halbfinale ist und morgen die Spagetthifresser platt macht.

"Und was machen wir heute abend, Klinsi?" -"Das Gleiche wie jeden Abend, Löwi. Wir versuchen die Weltmeisterschaft an uns zu reißen."
3.7.06 22:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung